Spenden

Fördern Sie die Arbeit des Galtung-Instituts mit einer Spende

  • Frieden mit friedlichen Mitteln
  • Si vis pacem para pacem

Die Welt ist auf allen Ebenen von Konflikten geprägt, die wir uns nicht aussuchen – denen wir jedoch mit entsprechenden Konfliktbearbeitungskompetenzen nachhaltig entgegenwirken können, ehe sie uns in Form von tödlichen Anschlägen in Beirut, London, Paris, Brüssel, Nizza oder anderen „friedlichen“ Gebieten heimsuchen.

  • Die schlechte Nachricht: Noch immer werden diese Kompetenzen nicht an zukünftige Entscheidungsträger*innen in Schulen und im Studium weitergegeben.
  • Die gute Nachricht: Das Wissen, um Konflikte noch vor der Eskalation friedlich zu transformieren, ist vorhanden und das Galtung-Institut vermittelt dieses systematisch.

Das Galtung-Institut für Friedenstheorie und Friedenspraxis (G-I) ist gemäß § 52 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 AO ein – im Sinne Art.33 Abs. 1 der UN Charta – ausdrücklich zu Zwecken der “Wissenschaft, Forschung und Lehre der Soziologie und der Praxeologie des Friedens” ins Leben gerufener, eingetragener gemeinnütziger Verein in Baden-Württemberg (Lörrach/D). Satzungsgemäße Aufgabe des G-I ist es, sich der gewaltfreien Konfliktbearbeitung zu widmen. Als Partner des internationalen Konfliktexpert*innen-Netzwerks TRANSCEND International (522 Mitglieder in 80 Staaten) bedient sich das G-I zu diesem Zweck einer weltweiten Vernetzung von Kompetenzen im Bereich der soziologischen Erforschung der Friedensarbeit.

Das schaffen wir jedoch nur mit Ihrer Hilfe!

Wie viel möchten Sie spenden?
Wie häufig möchten Sie spenden?

Einmalig

Jede/n

(Sie können den Auftrag jederzeit beenden.)



Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Das Galtung-Institut für Friedenstheorie und Friedenspraxis arbeitet seit unserer Gründung im Mai 2011 daran, das im Auftrag der Vereinten Nationen entwickelte Trainingsprogramm (Conflict Transformation by Peaceful Means) von Prof. Dr. Dr. mult. Johan Galtung für Einsätze von Diplomaten und Konfliktfachkräften in Krisen- und Konfliktzonen, breiten Schichten zur Verfügung zu stellen und diese in der lösungsorientierten Konfliktbearbeitung weiterzubilden. Diese Aufgabe verbindet zeitintensive Recherchearbeiten, wie auch administrative Höchstleistungen, welche oftmals aufgrund von finanziellen Hürden kaum zu bewältigen sind. Um unsere Arbeit weiterhin auf einem hohen Niveau fortführen, wie auch einer breiten Schicht zur Verfügung stellen zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung!

 


 

© 2018 Galtung-Institut  •  Privacy Policy / Datenschutzerklärung  •  Imprint / Impressum